3Com: Neues Telefon und Softwareupgrade für VoIP-Anlage

Gerät unterstützt Gigabit-Ethernet

3Com hat ein neues IP-Telefon und Software für seine NBX-VoIP-Anlagen vorgestellt. Damit soll das System auch für den Mittelstand interessant werden. Das Telefon kostet 280 Euro, die Software als Upgrade 770 Euro.

Das neue IP-Telefon „3103 Manager“ besitzt einen Gigabit-Switching-Port. Wenn das Gerät an eine Gigabit-Ethernet-Wandsteckdose angeschlossen ist, kann der PC direkt mit dem Telefon verbunden werden und die volle Bandbreite der Infrastruktur nutzen.

„Wir wissen, dass sich die Bedürfnisse kleiner und mittlerer Unternehmen in Sachen Kommunikation im Grunde nicht von denen großer Unternehmen unterscheiden. Mit unseren IP-Telefonielösungen bieten wir mittelständischen Unternehmen Wettbewerbsfähigkeit durch mehr Effizienz für alle Abläufe“, so Jörg Kracke, 3Com-Geschäftsführer in Deutschland, Österreich, Schweiz.

Neben dem Telefon stellte 3Com eine Erweiterung seiner IP-Telefoniesoftware vor. Die fünfte Generation umfasse unter anderem eine automatische Anrufweiterleitung. Außerdem seien Features wie Mithörfunktion, Stummschaltung und Anrufunterbrechung enthalten, mit denen ein Vorgesetzter ein Kundengespräch mitverfolgen, einem Mitarbeiter Tipps geben oder im Notfall in das Gespräch eingreifen kann. Auch die automatische Erfassung und individuelle Abrechnung von Supportleistungen soll möglich sein.

Themenseiten: 3Com, Telekommunikation, VoIP

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu 3Com: Neues Telefon und Softwareupgrade für VoIP-Anlage

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *