T-Online zieht im DSL-Preiskampf nach

Flatrate-Preis soll um 50 Prozent fallen

Die Deutsche Telekom will die Preise für Breitbandanschlüsse ihrer Internet-Tochter T-Online ab Juli drastisch senken. Damit reagiert der ehemalige Staatskonzern auf die aggressiven DSL-Angebote der Konkurrenz. Für den am meisten genutzten DSL-Anschluss werde die monatliche so genannte Flatrate um 50 Prozent auf 14,95 Euro von bisher 29,95 Euro gesenkt, sagte T-Online-Vorstandschef Rainer Beaujean am Dienstag der Nachrichtenagentur Reuters.

„Wir haben die Entwicklung im Markt, dass Ende März, Anfang April Wettbewerber aufgetreten sind und einen dramatischen Preisverfall eingeläutet haben“, sagte Beaujean. „Daraufhin haben alle nachgezogen. Wir kennen das aus Frankreich. Da hat Wanadoo als Marktführer fast ein Jahr mit einer Reaktion gewartet. Daraus haben wir gelernt und handeln daher schneller“, fügte er hinzu. In Deutschland hatten vor allem die Vodafone-Tochter Arcor, United Internet mit dem Anbieter 1&1 sowie die Mobilcom-Tochter Freenet die Tarife im Frühjahr erheblich gesenkt.

Ein Ende des Preiskampfes im DSL-Markt sei nicht in Sicht, auch wenn Wettbewerber dieses inzwischen behaupten würden. „Wenn man merkt, dass die Wettbewerber an einem Punkt, sind, an dem sie den selbst eingeläuteten Preiskampf am liebsten beenden würden, dann ist der Zeitpunkt für uns zu sagen, jetzt kommen wir“, sagte der T-Online-Chef.

Wegen der Preissenkungen wird der T-Online-Umsatz 2005 nach den Worten Beaujeans mit 2,1 Milliarden Euro um 400 Millionen Euro geringer ausfallen als bislang geplant. Beim operativen Ergebnis (Ebitda) blieb er jedoch bei der Prognose von 300 Millionen Euro. Für das laufende zweite Quartal von April bis Juni rechne T-Online wie im Vorjahreszeitraum mit etwa 181.000 DSL-Neukunden. „Der wesentliche Punkt ist aber, dass der Markt sich stärker ausweitet“, sagte Beaujean.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

5 Kommentare zu T-Online zieht im DSL-Preiskampf nach

Kommentar hinzufügen
  • Am 22. Juni 2005 um 17:24 von Peter

    aber immer noch teurer als Arcor, oder?
    Hai ..

    also ich hab im Dez zu Arcor gewechselt und zahle für ISDN / DSL / 1000er Flat 39,95 … Das ist doch bei der Telekom nach wie vor nicht, oder?

    Die ISDN Grundgebühr + DSL Flat ist ja nicht alles was kommt. Das ist ja die Frechheit vorm Endkunden. Die kapieren doch alle nicht, dass da noch die DSL Grundgebühr dazukommt.

    Wieviel ist das nun alles zusammen??
    Hat grad jemand die 3 o.g. Preise da?

    Ich bin mehr als zufrieden bei Arcor, vor allem hab ich die 3000er Flat genommen und zahle 49,95 was immer noch im Vergleich zur Telekom geschenkt ist :-))

    • Am 22. Juni 2005 um 19:37 von Peter

      AW: aber immer noch teurer als Arcor, oder?
      hab nochmal gekuckt:

      T-DSL Grundgebühr 16,99
      Flat (ab 1.7.) 14,95
      ISDN Standard ca. 24,- (nirgends nen Preis gefunden!)

      gibt ca. 56 Euro .. (im Moment noch 71,-)

      bei Arcor bekomme ich das für 40,- Euro!!!
      Ausserdem sind die Endgeräte viel besser . Bei Arcor hab ich nur 2! Geräte. Das eine beinhaltet Splitter / NTBA / Anschluss der Telefone .. das zweite ist das Modem bzw. W-Lan-Modem/Router …

      Bei der Telekom hatte ich Splitter + NTBA + Telefonanlage + Modem + Switch !!!

      ARCOR ist wirklich einsame Spitze!

      Jetzt werbe ich noch nen Bekannten. Dafür bekomme ich 40 ! Euro … Meine nächste REchnung wird so gut wir garnet in Erscheinung treten …
      ausserdem telefoniere ich mit meinem Kumpel, da er ja dann auch Arcor hat, kostenlos !!!

      Ich kann nur jedem raten: Finger weg von der teuren TElekom / T-ONline !

      Gruss
      Peter

    • Am 22. Juni 2005 um 19:58 von Rainer Zufall

      AW: AW: aber immer noch teurer als Arcor, oder?
      Sehr geehrter Herr Peter,

      wir möchten uns im Namen der gesamten Betriebsleitung der Arcor Deutschland für Ihre überzeugende Werbung für unser Produkt bedanken.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Ihre Arcor Telecommunications GmbH

    • Am 22. Juni 2005 um 21:11 von Peter

      AW: AW: AW: aber immer noch teurer als Arcor, oder?
      naja .. toller Scherz … es ist halt nun mal ne Tatsache und was soll ich dazu sonst noch sagen.

      Es gibt bei Arcor ein Preis für Telefon (ISDN) und einen für DSL (Grundgebühr + evtl. Flat)

      Bei der T. sind es 3 Preise.

      Gruss
      Peter

    • Am 4. Juli 2005 um 14:25 von Michi

      AW: aber immer noch teurer als Arcor, oder?
      Hallo Peter,

      Ist Arcor überall Verfügbar?!
      Erst nachdenken dann poltern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *