Samsung verbaut neue WLAN-Chips von Airgo

Reichweite und Übertragungsgeschwindigkeit sollen deutlich steigen

Samsung will heute als erster Notebook-Hersteller Geräte mit neuartigen WLAN-Chips vorstellen, die für mehr Reichweite und Geschwindigkeit beim drahtlosen Netzwerkzugriff sorgen sollen.

Die von Airgo Networks entwickelten Komponenten nutzen eine als „Multiple Input Multiple Output“ (MIMO) bezeichnete Technologie, die auf den Standards 802.11b und 802.11g basiert und über einen Funkkanal zwei oder mehr verschiedene Signale sendet, die sich nicht gegenseitig stören. Da mehrere Sender genutzt werden, soll die Technologie auch unempfindlicher gegen Hindernisse sein.

Während 802.11g eine Reichweite zwischen 50 und 100 Meter hat und reale Übertragungsgeschwindigkeiten von rund 25 MBit/s liefert, sollen die neuen Airgo-Chips zwischen 170 und 270 Meter weit funken und pro Sekunde rund 45 MBit übertragen.

Die Vorteile der Airgo-Technik können nur mit einer kompatiblen Basisstation genutzt werden. Entsprechende Geräte werden derzeit von Belkin und Linksys hergestellt. Nach Auskunft der Samsung-Pressestelle sollen entsprechende Geräte mit der Technologie erst im nächsten Jahr auf dem deutschen Markt verfügbar sein.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Samsung verbaut neue WLAN-Chips von Airgo

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *