DVB-T-Karte mit niedriger Bauhöhe

PCI-Modell von Club 3D hat auch Video-Eingänge für externe Quellen

Club 3D hat mit der ZAP-TV2100 DVB-T eine TV-Karte für digitalen terrestrischen Empfang vorgestellt. Es ist die erste DVB-T-Karte des eigentlich für Grafikkarten bekannten Herstellers.

Die ZAP-TV2100 DVB-T ist eine PCI-Steckkarte mit niedriger Bauhöhe („low profile“) und kann auch in kompakten PCs eingesetzt werden. Sie bietet Eingänge für S-Video, Composite-Video und Audio. Eine Antenne, die zum Empfang erfolderlich ist, gehört nicht zum Lieferumfang, dafür aber eine Fernbedienung und die OEM-Software Power Cinema 2, Power Producer 3 und Power DVD Media Center Edition von Cyberlink.

Die Karte wird ab Mitte Mai verfügbar sein. Eine Preisempfehlung hat Club 3D noch nicht genannt. Als Betriebssysteme werden lediglich Windows 2000 und XP einschließlich Media Center Edition unterstützt.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu DVB-T-Karte mit niedriger Bauhöhe

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *