Wikipedia für PDA in neuer Version

280 MByte große Datei steht zum Gratis-Download

Das Ebook-Portal www.beam-bibliothek.de hat eine neue Version der Wikipedia für den Mobipocket-Reader vorgestellt. Enthalten sind nun mehr als 200.000 teilweise sehr umfangreiche Artikel aus allen Themenbereichen des Online-Lexikons.

Die mobile Version der Wikipedia soll sich auf nahezu jedem PDA und manchen Handys nutzen lassen – ausreichender Speicher vorausgesetzt. Die Download-Datei umfasst nämlich 280 MByte, sodass eine 512 MByte große Speicherkarte die Mindest-Voraussetzung ist.

Die Datei kann kostenlos heruntergeladen werden, die entsprechenden Server sind beim Hersteller verlinkt. Findige Online-Shops vertreiben das Produkt gleich mit einer Speicherkarte und ziehen aus dem kostenlosen Wikipedia-Projekt so Profit. Die Daten sollen auf dem Stand vom 12. März basieren.

Themenseiten: Personal Tech, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

4 Kommentare zu Wikipedia für PDA in neuer Version

Kommentar hinzufügen
  • Am 17. März 2005 um 23:16 von Dieter

    Findige Online-Shops?
    Ich finde die Bemerkung zu den "findigen" Online-Shops, die aus dem "kostenlosen Wikipedia-Projekt so Profit" ziehen ziemlich daneben. Das Ganze klingt etwas nach Profitgier, wobei lediglich eine Dienstleistung angeboten wird.

    Die Wikipedia für den PDA ist ja auch nicht für jeden leicht downloadbar, da nicht jeder über eine Flatrate und schnellen Internetzugang verfügt. Somit ist das Angebot auf SD-Karte für viele sehr interessant.

    Insgesamt ist es doch für das Projekt umso besser je mehr Verbreitungswege es gibt. Dazu gehört der kostenlose Download (der übrigens die Serverbetreiber auch einiges kostet), die Bereitstellung einer CD und eben auch das Angebot auf der Speicherkarte.

    • Am 18. März 2005 um 8:20 von Andreas

      AW: Findige Online-Shops?
      Nun ist es leider so, lieber Dieter, daß der typische Deutsche Geschäftsideen lieber verbannt, als froh über jeden kleinen Umsatz zu sein, der auf dem legalen Markt entsteht. Nachdem man den Neid so richtig ausgekostet hat bleibt dann noch genug Zeit, der Politik das schlechte Wirtschaftswachstum unterzuschieben…
      Wie traurig, daß auch zdnet immer mehr diesem Standard-Journalismus auf unterstem Niveau verfällt…

    • Am 3. Oktober 2005 um 14:50 von Martin S.

      AW: AW: Findige Online-Shops?
      Auch ich möchte Andreas beipflichten. Das Kopieren auf die CF-Karte macht Arbeit, der Erwerber spart diese ebenso wie die Zeit für das Herunterladen aus dem Netz. Das ist doch ein toller Kundendienst! Außerdem wird auf diese Weise die Verbreitung der tollen Wikipedia unterstützt. Wer das nicht möchte, braucht ja die Karte in dieser Form nicht zu kaufen. Mehr Optimismus und die Anerkennung unternehmererischer Dienstleistung (d. h. Unterstützung und auch materielle Anerkennung von Menschen die im Wortsinn etwas Sinnvolles "unternehmen"), auch und gerade im kleineren Bereich, wären eine gute Ausgangsbasis für ein (Wieder)beleben der Wirtschaft.
      Martin S., Berlin

  • Am 18. März 2005 um 9:57 von Himmelüberberlin

    pda.de.wapedia.org
    Warum 280 MB auf den PDA laden, wenn man alles jederzeit aktuell aus dem Netz ziehen kann…?

    http://pda.de.wapedia.org/?suche=tigerente&suchknopf_los=Los&typ=

    Dank GPRS und einer super an PDA angepassten Variante kann ich mir die zusätzlichen Speicherriegel sparen.

    [Himmelüberberlin]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *