National Semiconductor erweitert Präzisionsverstärker-Serie

Drei neue Differenzverstärker mit großem Gleichtaktbereich

National Semiconductor hat die Palette seiner Hochleistungs-Präzisionsverstärker durch drei neue Differenzverstärker mit großem Gleichtaktbereich erweitert. Es handelt sich um die beiden mit großem Gleichtaktbereich arbeitenden LMP8270 und LMP8272 sowie den ebenfalls mit großem Gleichtaktbereich ausgestatteten bidirektionalen LMP8271. Entwickelt wurden sie für den breitgefächerten Einsatz in Industrieanwendungen sowie in kommerziellen und Automotive-Applikationen in Produkten wie Batterielade- und Entladeeinrichtungen in Notebook-Computern und Mobiltelefonen oder Dieseleinspritz-Steuerungen.

Der bidirektionale Differenzverstärker LMP8271 eignet sich zum Messen von Lade- und Entladeströmen in Schaltungen, wo hohe Gleichtaktspannungen auftreten. Mit Hilfe einer externen Referenzspannung wird die bei einem Strom von Null anstehende Spannung eingestellt. Wenn die Ausgangsspannung des LMP8271 größer als die externe Referenzspannung ist, zeigt dies einen Ladestrom an, während eine Ausgangsspannung unterhalb der externen Referenzspannung einen Entladestrom signalisiert. Durch Vergleichen von Ausgangs- und Referenzspannung ist somit eine bidirektionale Messung möglich.

Nationals LMP8270 und LMP8272 sind unidirektionale, mit fest eingestellter Verstärkung arbeitende Differenzverstärker. Sie dienen zum Erfassen, Verstärken und Filtern kleiner differenzieller Signale in der Gegenwart großer Gleichtaktspannungen. Während die Verstärkung des LMP8270 und des LMP8271 auf 20 eingestellt ist, arbeitet der LMP8272 mit einem fest eingestellten Verstärkungsfaktor von 14. Der eingangsseitige Gleichtaktspannungsbereich der Bausteine beträgt -2 bis +27 V, während die Versorgungsspannung zwischen +4,5 und +5,5 V betragen darf. Die Verstärker können auch in einem erweiterten Gleichtaktspannungsbereich am Eingang von -5 bis +36 V eingesetzt werden. Sie sind somit für die high-seitige Stromabtastung geeignet, wenn der Eingangsspannungsbereich deutlich größer ist als der Versorgungsspannungsbereich von +5 V.

Durch die sehr niedrige Offsetspannung von weniger als 250 µV und die unter 15 µV/°C liegende Offset-Drift eignen sich die Bausteine LMP8270/71/72 zur sehr präzisen Aufbereitung kleinster differenzieller Eingangssignale, wobei die durch Offsetspannungen bedingten Fehler über den gesamten Temperaturbereich hinweg sehr gering sind. Hinzu kommt, dass die Verstärker wegen ihres erweiterten Temperaturbereichs von -40 bis +125 °C auch unter extremen Bedingungen, wie sie in Automotive- und Industrie-Applikationen vorkommen, eingesetzt werden können.

Nationals neue Verstärker werden derzeit in begrenzten Stückzahlen bemustert. Verfügbar im SOIC-8-Gehäuse liegt der Preis für den LMP8270 bei 1,45 Dollar, für den LMP8271 bei 1,57 Dollar und für die Version LMP8272 ebenso bei 1,45 Dollar. Alle Preisangaben ab 1.000 Stück. Alle drei Versionen stehen voraussichtlich ab März 2005 in Produktionsstückzahlen zur Verfügung.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu National Semiconductor erweitert Präzisionsverstärker-Serie

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *