Kostenlose Rückwärtssuche per Internet

Das Telekommunikationsverzeichnis Dasoertliche.de bietet ab sofort eine kostenlose Rückwärtssuche für Telefonnummern an. Mit Hilfe der “Reverse-Suche” ist es möglich, im Internet Namen und Anschriften von Teilnehmern zu ermitteln, von denen nur die Telefonnummer bekannt ist. Voraussetzung dafür ist, dass der Teilnehmer dieser Funktion nicht widersprochen hat.

Die neue Suchmöglichkeit ist seit einer Gesetzesänderung im Sommer diesen Jahres möglich. In den letzten Monaten wurde sie von zahlreichen Unternehmen angeboten, allerdings nur kostenpflichtig per Hotline oder Software. “Die Rückwärtssuche eignet sich beispielsweise für die Ermittlung unbekannter Anrufer,die Kontrolle der Telefonrechung oder natürlich wenn man sich wieder einmal eine Telefonnummer aufgeschrieben hat, der zugehörige Name aber nicht mehr lesbar ist” argumentiert “Das Örtliche” heute.

Neu ist auch eine Umgebungssuche. Diese Funktion ermöglicht es den Nutzern den räumlich nächsten Anbieter zur Suchanfrage herauszufinden.

Neueste Kommentare 

6 Kommentare zu Kostenlose Rückwärtssuche per Internet

  • Am 21. Dezember 2004 um 00:44 von funktioniert schlecht bis garnicht!

    Ausprobiert…
    Bei keiner der ausprobierten Nummern funktionierte die Rückwärtssuche!

    • Am 21. Dezember 2004 um 09:09 von THS

      AW: Ausprobiert…
      Ich habe es ebenfalls ausprobiert, bei mir funktionierten die meisten Nummern. Nummern mit Durchwahlen bzw. Weitere MSN Nummern auf einem Anschluss sind ebenfalls nicht bekannt.

    • Am 14. März 2006 um 11:41 von Joachim Haas

      AW: Ausprobiert…
      Ganz Deiner Meinung. Obwohl ein Eintrag im Telefonbuch besteht, wird trotzdem nichts angezeigt. Eine E-Mail Anfrage an das Örtliche ergab eine tolle Rückantwort. Alles fürn A….

  • Am 4. November 2005 um 09:58 von Helge

    Rückwärtssuche
    Das geht noch nicht mal mit meiner eigenen Handynummer. Einfach Grottenschlecht!

  • Am 13. September 2006 um 15:31 von Andrea

    Absolut witzlos
    Ich habe bisher zu keiner einzigen Nummer, die in meinem Display erschien und die ich nicht kannte, den Anschluss gefunden. In der Schweiz z. B. ist die RufIdent schon seit Jahren erlaubt; ich frage mich, wo das Problem hierzu im Deutschen Staat mal wieder hängt.

  • Am 10. Januar 2008 um 16:06 von Helmut Hirschfeld

    Rückwärtsuche mit http://www.dasoertliche.de
    Hat bei mir bestens geklappt und wenn nicht so habe ich über den erweiterten Suchassisten beste Ergebnisse erreicht.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *