Microsoft: Office-Dateiformate auch künftig lizenzfrei

Der Softwarekonzern geht damit auf Vorschläge der Europäischen Kommission ein

Auf Anfrage der EU hat der Softwarehersteller Microsoft zugesichert, seine Office-bezogenen XML-Schemata auch künftig lizenzfrei zur Verfügung zu stellen. Die Redmonder wollen entsprechende Dokumentationen liefern und anderen Unternehmen bei der Erstellung von Import-Filtern helfen.

Microsoft will heute eine E-Mail von Office-Chef Steven Sinowsky an die Europäische Kommission veröffentlichen. Der Manager nimmt darin zu einigen Vorschlägen einer Arbeitsgruppe Stellung, die sich mit standardisierten Dateiformaten in Europa befasst.

Ganz aus der Hand geben wollten die Redmonder die XML-basierten Office-Dateiformate jedoch nicht. So wurde der Vorschlag, die Formate an ein unabhängiges Standardisierungsgremium zu übergeben, nicht angenommen. Microsoft will sich auch künftig lieber selbst um die Weiterentwicklung kümmern.

Themenseiten: Microsoft, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft: Office-Dateiformate auch künftig lizenzfrei

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *