Intel bringt neue Pentium 4 Extreme Edition

60 MHz höherer Takt und schnellerer Frontside-Bus

Intel hat eine neue Variante der Highend-CPU „Pentium 4 Extreme Edition“ vorgestellt. Der Chip verfügt über eine Taktfrequenz von 3,46 GHz und einen 1,066-GHz-Frontside-Bus.

Die Extreme Edition wird von Intel als leistungsfähigere Variante des herkömmlichen Pentium 4 positioniert, die mit einem auf 2 MByte verdoppelten Second Level Cache anspruchsvollen Anwendungen wie 3D-Spielen das letzte Quäntchen Performance geben soll.

Die Taktfrequenz der neuen CPU wurde im Vergleich zum Vorgänger um 60 MHz auf 3,46 GHz geschraubt, die Taktung des Frontside-Bus beträgt statt 800 MHz jetzt 1,066 GHz. Der 2 MByte große Second Level Cache blieb unverändert. In den USA will Dell den Chip im „Dimension XPS“ verbauen, der mit 512 MByte RAM und einer 80-GByte-Festplatte 2749 Dollar kosten soll. Der Pentium 4 Extreme Edition kostet in Tausenderstückzahlen 999 Dollar.

Im Markt für Highend-Chips geht es zwar nur um geringe Stückzahlen, auf den möglichen Prestigegewinn durch absolute Höchstleistungen wollen die beiden größten CPU-Hersteller Intel und AMD jedoch nicht verzichten. Erst im Oktober stellte AMD mit dem Athlon 64 FX-55 sein neuestes Produkt in dieser Kategorie vor.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Intel bringt neue Pentium 4 Extreme Edition

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *