Peoplesoft feuert CEO Craig Conway

Verwaltungsrat ohne Vertrauen - Neuer CEO Firmengründer Dave Duffield

PeopleSofts Verwaltungsrat hat CEO Craig Conway mit sofortiger Wirkung entlassen. Neuer CEO ist Firmengründer Dave Duffield. Außerdem wurden Kevin Parker und Phil Wilmington zu Co-Präsidenten und Aneel Bhusri zum Vize-Vorsitzenden des Aufsichtsrates bestimmt, teilte Peoplesoft heute, Freitag, mit. Der Aufsichtsrat des US-Softwareunternehmens begründete seine Entscheidung mit einem Verlust des Vertrauens in die Fähigkeiten Conways, weiterhin die Firma zu leiten.

PeopleSoft leidet derzeit unter den feindlichen Übernahmebestrebungen des Konkurrenten Oracle und hat im zweiten Quartal dieses Jahres einen deutlichen Gewinnrückgang um knapp 70 Prozent hinnehmen müssen. Für das gerade beendete dritte Quartal (30. September 2004) stellte CFO Kevin Parker bei den Lizenzgebühren ein Überschreiten der 150-Millionen-Dollar-Grenze in Aussicht. „Unsere Performance demonstriert Peoplesofts anhaltende Wettbewerbsstärke und seine Fähigkeit etwas zu leisten“, sagte Parker.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Peoplesoft feuert CEO Craig Conway

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *