Komfortabel kommunizieren: Instant Messenger im Vergleich

Instant Messaging ist wie E-Mail bereits fester Bestandteil des Alltags – am Arbeitsplatz, zu Hause, unterwegs und sogar auf dem Handy. ZDNet hat vier bekannte, kostenlose Chat-Anwendungen miteinander verglichen.


Multitasking – diese Funktion ist heutzutage aus dem Arbeitsleben und privaten Alltag nicht mehr wegzudenken. Manchmal entscheiden sich so Geschäftsabschlüsse oder die Verabredung für den Freitagabend dank der Option zum gleichzeitigen Telefonieren und Versenden von Instant Messages. Instant Messaging ist schnell, bequem und unterhaltsam, egal ob man es bei der Arbeit, zu Hause, in der Schule, unterwegs oder gar über das Handy nutzt.

Im Folgenden werden vier der am weitesten verbreiteten Instant Messenger (IM) vorgestellt: AOL, ICQ, MSN Messenger und Yahoo Messenger, die Empfehlung der Redaktion. Alle vier Anwendungen sind kostenlos, wobei AOL und MSN gegen Gebühr weitere Funktionen bieten. Außerdem sind alle vier primär auf den Freizeitanwender ausgerichtet, sie funktionieren jedoch auch bei der geschäftlichen Nutzung zufrieden stellend (AOL AIM bietet erweiterte Business-Features als Add-Ons). Die IM-Anwendungen wurden auf ihre Stärken und Schwächen bezüglich Setup und Benutzeroberfläche, Funktionen und Kundenservice getestet.

Leider unterstützt keine der Anwendungen den Chat mit Freunden, die bei anderen Diensten registriert sind. Das heißt, dass man von einem AIM-Account nicht mit einem unter Yahoo angemeldeten Benutzer kommunizieren kann, sofern man nicht eine weitere Software wie Trillian benutzt. Mit Trillian kann man die Chat-Monopole der vier gängigsten IM-Anwendungen (AIM, ICQ, MSN und Yahoo) brechen, da hier die Konten der einzelnen IM-Dienste in einer Oberfläche zusammengefasst werden.

Wer Bedenken wegen der Sicherheitsrisiken beim Instant Messaging hat, insbesondere im Hinblick auf Buffer-Overflow-Angriffe (eine verbreitete Methode zur Umgehung der Sicherheitsstrukturen eines PCs) oder Spim (IM Spam), dem steht IMsecure zur Verfügung. Dieses Sicherheitstool stammt von den Entwicklern, die auch die Firewall von Zonealarm programmiert haben. Das in seiner Art einzigartige Programm funktioniert mit AIM, ICQ, MSN und Yahoo Chat-Diensten.

Instant Messenger-Clients
Software AOL AIM 5.5 ICQ 4.1 MSN Messenger 6.2 Yahoo Messenger 6.0
Fragebogen zur Registrierung Abfrage einiger persönlicher Daten persönliche Angaben sind optional Abfrage vieler persönlicher Daten nicht sehr aufdringlich
Mögliche Anpassung Hintergrund Hintergrund, Skins, Tastaturkürzel Hintergrund Hintergrund, Skins
Business-Features Lightbridge: webbasierte Telefonkonferenz (gegen Gebühr); WebEx: webbasierte Videokonferenzen (gegen Gebühr) Video und Sprache Video und Sprache, Whiteboard Video und Sprache
Technischer Support E-Mail (binnen 24 Stunden), FAQ E-Mail (binnen 24 Stunden), FAQ Forum, E-Mail, FAQ nur FAQ

Die Einzeltests sind mit den Namen der Programme verlinkt.

Themenseiten: Business-Software, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

9 Kommentare zu Komfortabel kommunizieren: Instant Messenger im Vergleich

Kommentar hinzufügen
  • Am 13. Oktober 2004 um 6:14 von Lothar Hans

    Welcher ist für "mich" der beste????
    Mit der Frage wird man immer noch ziemlich allein gelassen.
    Der Verbreitungsgrad sollte auch noch in die Bewertung mit einfließen.

    Der Arikel ist soweit aber recht hilfreich.
    Ich habe mich dann einfach mal für ICQ entschieden. ;-)

    • Am 13. Oktober 2004 um 13:18 von Christoph

      AW: Welcher ist für "mich" der beste????
      Hängt das nicht in erster Linie von Deinen Bekannten ab? Was nützt einem der beste Instant Messenger, wenn die Kumpels was anderes verwenden?

  • Am 13. Oktober 2004 um 12:25 von muh

    ?
    nimm den trillian – dann hast alles unter einem dach! (www.trillian.cc)

  • Am 13. Oktober 2004 um 13:20 von Hauke Mehrtens

    Ich finde Miranda ist der "beste" IM für alle Netzwerke
    Ich kann jedem nur Miranda empfehlen der ist um einiges besser als die Programme die hier aufgezählt wurden und er unterstützt fast alle vorhandenen Netzwerke (ich kenne keines das nicht unterstützt wird) Die Oberfläche ist einfach und ohne Werbung er startet schnell und ist Open Source.

    Ich finde es schade, dass hier nicht auch noch die anderen Messenger mit rein gegangen sind die mehrer Netzwerke unterstützen.

    Eine gute Deutsch Version von Miranda kann man hier downloaden: http://web29.bf-easy-webhosting.de/

    • Am 13. Oktober 2004 um 16:23 von Soenke Dohrn

      AW: Ich finde Miranda ist der "beste" IM für alle Netzwerke
      Bin ganz klar Ihrer Meinung. Miranda ist schon deswegen allen hier vorgestellten clients überlegen, da es die ganzen Protokolle und Konton in einer Oberfläche verwalten kann. Somit ist nicht für jedes Protokoll ein eigener Client nötig.

      Hier muss ZDNet Stellung nehmen, warum hier kein integriertes IM-System, sondern nur einzelne IM-Protokollclienten besprochen werden. Heutzutage ist diese Insellösung doch schon lange nicht mehr zeitgemäß.

      Wenn man sich ein ePlus Handy holt, erwartet man ja auch, dass man damit in ALLE Handynetze telefonieren kann und nicht nur zu ePlus, oder?!

      MfG

    • Am 6. Oktober 2005 um 10:58 von Björn

      AW: AW: Ich finde Miranda ist der "beste" IM für alle Netzwerke
      versucht mal mit miranda oder trillian eine voiceconfi mit dem aktuellen yahoo client zu arangieren. geht das? ich bekomme es nicht hin. deswegen haben diese tools ne menge nachteile (zu hause nutze ich aber auch trillian, weil es einfach praktischer ist und weniger speicher verbraucht)

  • Am 14. Oktober 2004 um 14:33 von micha

    ich benutze Trillian, schade dass der nicht aufgelistet ist!
    http://www.trillian.cc

    • Am 6. Oktober 2005 um 10:54 von Björn

      AW: ich benutze Trillian, schade dass der nicht aufgelistet ist!
      der benutzt ja auch kein eigenes protokoll, sondern nutzt eben die protokolle vin icq & co.
      nebenbei funktioniert auch nicht alles, was in den originalprogrammen funktioniert.

  • Am 17. Oktober 2004 um 16:54 von Franz

    IM’s
    Ich benutze icq weil fast alle meiner freunde icq nutzen
    als zum sprechen nutze ich aber skype weil auch dies bei vielen leuten vorhanden ist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *