Wildfremde Menschen können ihre Augen und Freunde ihre Hände nicht davon lassen. Das Motorola V80 ist zweifellos ein geborener Star. Das für eine modebewusste Zielgruppe entwickelte Telefon besticht durch sein faszinierendes Äußeres. Ganz in Schwarz gehüllt, bietet es mit seinen silbernen Kanten ein sehenswertes Spektakel, wenn es mit vielfarbigen Lichtern verschiedene Ereignisse signalisiert.

Das vom einst populären V70 übernommene unorthodoxe Dreh-Design ist jetzt um einen Federmechanismus ergänzt. Daher kann man das Telefon mit einem kleinen Stups in Bereitschaftsposition bringen – das Tastenfeld kommt zum Vorschein, und das gestochen scharfe TFT-Display mit seinen 65.000 Farben wird aktiviert. Während die Bedienung relativ einfach ist, werden sich die Linkshänder unter den Nutzern möglicherweise erst an das Gerät gewöhnen müssen, da es sich nur im Uhrzeigersinn öffnen lässt.

Denjenigen, die auf ihrem Telefon oft Textnachrichten verfassen, bietet das Tastenfeld eher durchwachsenen Komfort. Obwohl der Abstand der Tasten voneinander ausreichend ist, sind sie nicht erhaben genug, um schnell damit zu schreiben. Zudem sind die etwas entfernt platzierten drei Multifunktionstasten und der Joystick nur schwer zu erreichen.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Ausgefeiltes Handy im Dreh-Design: Motorola V80

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *