Neue Sicherheitssoftware von Watchguard

Zentralisierte Überwachung des Netzwerk-Verkehrs via Managementkonsole

Der US-amerikanische Security-Spezialist Watchguard hat seine Firebox-Produktfamilie um eine integrierte Sicherheitsanwendung erweitert. Die „X-Edge-Linie“ beinhaltet eine Firewall, ein Virtual Private Network (VPN), bietet drahtlose Sicherheit, Web-Filtering und managed Desktop AV-Möglichkeiten.

Die Firebox X-Edge arbeitet mit allen Firebox X-Anwendungen in der Unternehmenszentrale zusammen und garantiert laut Watchguard auch für geografisch verstreute Unternehmen einen nahtlosen Netzwerkschutz. Mit dem Watchguard System Manager könnten Netzwerkadministratoren den gesamten Netzwerk-Verkehr mittels einer einzigen zentralen Managementkonsole in Echtzeit überwachen und verwalten. Neben der Zentrale werden auch mobile Anwender und Außendienststellen nach Sicherheitsproblemen gescannt.

Damit kleine und mittelständische Unternehmen mit vielen Außendienststellen und mobilen Mitarbeitern ihre Sicherheit zentral verwalten können, wird jede Firebox X-Appliance mit einer WSM-Lizenz für vier Geräte geliefert. „Das komplette Netzwerk in seinem ganzen Umfang zu sichern ist genauso wichtig, wie das Herz des Netzwerkes zu schützen“, erklärt IDC-Research Director Charles Kolodgy. „Die X-Edge-Reihe bietet für kleine und mittelständische Unternehmen auch an den Endpunkten ihres Netzwerkes eine hochwertige Sicherheitslösung“, so Kolodgy weiter.

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Neue Sicherheitssoftware von Watchguard

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *