Spezifikation für schnelleres WLAN vorgeschlagen

802.11n soll 100 MBit/s bringen

Ein Zusammenschluss verschiedener Netzwerkhersteller hat der 802.11n-Arbeitsgruppe des IEEE am Donnerstag Vorschläge zur Entwicklung schnellerer WLAN-Technologien unterbreitet. Der unter dem Namen WWISE operierenden Allianz gehören die Unternehmen Airgo, Bermai, Broadcom, Conexant Systems, Stmmicroelectronics und Texas Instruments an.

802.11n soll Geschwindigkeiten von bis zu 100 MBit/s ermöglichen, das derzeit gängige 11g-Protokoll ermöglicht nur 54 MBit/s. Ein erster Vorschlag der neuen Spezifikation wird für Mitte 2005 erwartet, die Verabschiedung für Ende 2006 oder 2007.

Die konkurrierende Tgn Sync-Allianz will heute entsprechende Vorschläge unterbreiten. Dem Konsortium gehören unter anderem Atheros, Agere, Royal Philips Electronics und Intel an. Die Vorstellungen beider Arbeitsgruppen differieren hauptsächlich bei der Lizenzierung patentierter Technologien. WWISE hat im Erfolgsfall die kostenfreie Lizenzierung der vorgeschlagenen Technologien in Aussicht gestellt.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Spezifikation für schnelleres WLAN vorgeschlagen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *