BEA präsentiert Weblogic Server Process Edition

Für den Aufbau einer service-orientierten Architektur

BEA hat die Weblogic Server Process Edition auf den Markt gebracht. Die Premium-Ausgabe des Weblogic Server soll Unternehmen helfen, von service-orientierter Architektur (SOA) zu profitieren. Der Applikationsserver kombiniert Anwendungsentwicklung und Business Process Management (BPM).

Weblogic Server Process Edition nutzt ein BPM-Framework und erlaubt einen prozess-getriebenen Ansatz. Die Edition ist ein Bestandteil von BEAs Vision des „Liquid Computing“, die die Reaktionsfähigkeit der IT von „Monaten auf Minuten“ verkürzen will. Weblogic Server Process Edition und Weblogic Platform 8.1 teilen das gleiche Framework für Administration, Security, Entwicklung und Laufzeit.

„BEA WebLogic Server Process Edition gibt unseren Kunden die Gelegenheit, sofort auf intelligente Weise mit einem SOA-Projekt zu beginnen – und das sehr kosteneffektiv und ergebnisorientiert,“ sagte Tod Nielsen, Executive Vice President Products Organization, BEA Systems. „Unternehmen setzen bei ihrer Infrastruktur auf BEAs SOA-Prinzipien, weil sie ein sofortiges Ergebnis und einen schnellen Return-on-Investment feststellen – verursacht durch unsere Plattform und unseren einheitlichen Architekturansatz für die Schaffung von Services, Orchestrierung und zusammengesetzten Anwendungen.“

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu BEA präsentiert Weblogic Server Process Edition

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *