IT-Investitionen erfüllen Geschäftserwartungen nicht

Eine neue Untersuchung von Packeteer zeigt: Die Verbindung von IT und Geschäft hat eine sehr hohe Priorität, doch viele Unternehmen haben ihre Umsetzung noch lange nicht erreicht.

Viele Unternehmen, die ihre IT-Ressourcen mit ihren Geschäftsprioritäten koppeln wollten, haben ihr Ziel nicht im gewünschten Umfang erreicht. Das ist das Ergebnis einer von Packeteer, Anbieter von Application Traffic Management-Lösungen, in Auftrag gegebenen Studie. Darin sollten 250 leitende IT-Mitarbeiter großer Organisationen mit mehreren Zweigstellen die Bedeutung der Verknüpfung von IT- und Geschäftszielen angeben.

Auf einer Skala von 1 bis 10 (höchste Wertung ist 10) bewerteten die Befragten diese Verknüpfung als extrem wichtig (8,3). Demgegenüber gaben die IT-Mitarbeiter an, die Kopplung bisher nur teilweise erfolgreich durchgeführt zu haben (6,2). Die Umfrage hat zudem gezeigt, dass 93 Prozent der leitenden IT-Mitarbeiter aktiv am Prozess beteiligt sind, IT- und Geschäftsziele zu verknüpfen.

Die meisten befragten Unternehmen geben an, pro Jahr fünf Millionen Dollar (4,1 Millionen Euro) oder mehr für Produktivitätsanwendungen wie E-Mail und ERP auszugeben. Ihr Intranet steht für sie an erster Stelle der Applikationen, die für den Geschäftsbetrieb essentiell sind. Jede dieser Anwendungen verhält sich anders bei der Übertragung über das verteilte Unternehmens-WAN – daher ist die Leistungsfähigkeit der IT-Infrastruktur grundlegend wichtig für die Ausrichtung auf die Geschäftsprozesse. Auch bei der Kopplung von Netzwerk- und Applikations-Ressourcen gibt es Verbesserungspotential: Für die leitenden IT-Mitarbeiter ist die Verknüpfung sehr wichtig (8,5), erfolgreich umgesetzt haben sie jedoch noch lange nicht alle (6,9).

„Natürlich hat die Verbindung von IT und Geschäft eine sehr hohe Priorität, doch viele Unternehmen haben ihre Umsetzung noch lange nicht erreicht“, erklärt Roger Hockaday, Marketing Director bei Packeteer. „Die gute Nachricht ist, dass die leitenden IT-Mitarbeiter verstanden haben, dass eine durchgreifende Kopplung von IT und Geschäftsbetrieb unter anderem von einer effektiven Verknüpfung der Applikations- und Netzwerk-Ressourcen abhängt. Hier hat sich ein Paradigmenwechsel vollzogen.“

Leitende IT-Mitarbeiter können die Kopplung von Applikations- und Netzwerk-Ressourcen verbessern, indem sie sämtlichen Applikations-Datenverkehr, der über das verteilte Unternehmens-Netzwerk fließt, analysieren und mit Bandbreiten-Management-Regeln sicherstellen, dass die geschäftswichtigen Anwendungen ungehindert transportiert werden. Dazu muss den Applikationen auch die richtige Quality-of-Service zugewiesen werden.

Die von Packeteer initiierte Untersuchung ist Bestandteil des Whitepapers „Practical Strategies for Aligning IT With Business“. Es steht gegen Angabe einiger Daten zum Herunterladen unter www.packeteer.com
zur Verfügung.

Weitere Whitepapers bietet der neue Whitepaper-Bereich von ZDNet.

Themenseiten: IT-Business, Strategien

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu IT-Investitionen erfüllen Geschäftserwartungen nicht

Kommentar hinzufügen
  • Am 3. August 2004 um 15:31 von Link zum Whitepaper funktioniert nicht !

    Link zum Whitepaper funktioniert nicht !
    Link zum Whitepaper funktioniert nicht !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *