Canon mit neuen Tintenstrahlern

Auflösungen von bis zu 4800 dpi sollen möglich sein

Canon hat vier neue Tintenstrahldrucker angekündigt. Die Geräte sollen ab September zu Preisen zwischen 59 und 149 Euro verfügbar sein. Die als „Pixma“ bezeichnete Produktfamilie soll nach Angaben des Herstellers durch „zwei Picoliter feine Tröpfchen“ Druckauflösungen von bis zu 4800 dpi ermöglichen.

Der Einstiegsdrucker Ip 1500 soll ab 59 Euro zu haben sein und eine Schwarz-Weiß-Druckgeschwindigkeit von 18 Seiten pro Minute aufweisen. Der Ip 2000 verfügt über eine zweifache Papierzufuhr und soll bis zu 20 Seiten pro Minute bedrucken können. Zum Ausdruck von Bildern lässt sich eine Kamera direkt anschließen. Das Gerät soll 79 Euro kosten.

Der Ip 3000 bietet für 129 Euro sämtliche Features des Ip 2000, soll jedoch eine Geschwindigkeit von 23 Seiten pro Minute aufweisen sowie geeignete CDs und DVDs bedrucken können. Auch der beidseitige Druck soll möglich sein. Zudem verfügt das Gerät über die „Canon Single Ink“-Technologie. Der Ip 4000 ist für 149 Euro darüber hinaus noch mit einem „5-Tintensystem“ ausgestattet.

Test
Canon Ip 1500

Themenseiten: Canon, Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Canon mit neuen Tintenstrahlern

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *