Hotspots via SMS finden

Airnyx startet neuen WLAN-Suchdienst

Der deutsche Anbieter von WLAN-Hotspots Airnyx hat den Start eines neuen Suchdienstes bekannt gegeben. Mit dem neuen Service möchte Airnyx seinen Kunden eine bequeme und einfache Möglichkeit bieten, den nächstgelegenen Hotspot zu finden.

Per SMS können Anwender die Nachricht „hotspot 12345“ (die letzten fünf Ziffern stehen für die Postleitzahl) an die Nummer 82444 senden. Der Dienst antwortet mit der vollständigen Adresse des gewünschten Standortes via SMS auf das Handy des Kunden. Abgerechnet wird der Service über die Mobilfunkrechnung des Anwenders. Die entsprechende Premium-SMS kostet 49 Cent.

Der neue Service steht den Kunden der Mobilfunkprovider T-Mobile, D2 Vodafone, E Plus, O2, Debitel, Mobilcom, Victorvox und Talkline zur Verfügung. Realisiert wurde die „Hotspot-Search-Engine“ von Airnyx in Zusammenarbeit mit der Firma Media Professionals aus München.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Hotspots via SMS finden

Kommentar hinzufügen
  • Am 8. Juli 2004 um 8:30 von Der Klaus

    Funktioniert ja toll :-(
    Habe gerade von Düsseldorf aus über D2 das FGanze versucht. Ergebnis waren zwi AGIP-Hotspots in Berlin!
    Location Based Services sind Klasse! Immer was zu lachen …

    • Am 8. Juli 2004 um 15:11 von Postleitzahlenfetischist

      AW: Funktioniert ja toll :-( — Tut es, mit leichten Veränderung
      Was ZDnet hier verschwiegen hat, und was auch mir erst im 2ten Anlauf auffiel ist, das "12345" natürlich durch die Postleitzahl des gewünschten Standortes zu ersetzen ist. Dann landet man nicht nur in Berlin, sonder tatsächlich irgendwo mehr oder weniger in der Nähe :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *