VDE warnt vor Stromschlägen bei PC-Steckern

Offene Kontakte bei zweiadrigen Geräteanschlussleitungen mit Euro-Flachstecker

Der Verband der Elektrotechnik und Elektronik Informationstechnik (VDE) hat eine Warnung vor fehlerhaften Steckern veröffentlicht. Bei einigen Geräteanschlussleitungen seien die Kontakte der Steckdose nicht berührungssicher ausgeführt seien. Bei den fehlerhaften Produkten handele es sich um zweiadrige Geräteanschlussleitungen mit Euro-Flachstecker und Gerätesteckdose, wie sie für Geräte der Unterhaltungselektronik und PC-Zubehör sowie Bürogeräte genutzt werden.

Die Kontakte sind laut dem Verband „nicht versenkt angeordnet und können dadurch berührt werden“. Bei eingestecktem Netzstecker könne es daher an der Gerätesteckdose zu lebensgefährlicher Körperdurchströmung, also einem elektrischem Schlag, kommen. Der VDE warnt dringend vor der Benutzung dieser Geräteanschlussleitungen.

Hersteller von Geräteanschlussleitungen seien verpflichtet, nicht nur einzelne Komponenten wie Netzstecker und Leitung sondern alle Komponenten – auch die Gerätesteckdose – und das Gesamtsystem einer Sicherheitsprüfung durch neutrale Institute zu unterziehen. Betroffene Verbraucher sollten die Marktüberwachungsbehörde beim Regierungspräsidium Gießen (Tel.: 0641 303 3628) informieren – möglichst mit der Angabe, wann und wo das Produkt gekauft wurde.

Themenseiten: Hardware, Personal Tech

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu VDE warnt vor Stromschlägen bei PC-Steckern

Kommentar hinzufügen
  • Am 23. Juni 2004 um 18:22 von hugom

    konkreter wäre gut!
    Kann jemand ein Beispiel nennen, welche Geräte gefährlich sind? Habe bis jetzt noch bei keinem einzigen meiner Geräte eine "Körperdurchströmung" feststellen können….

    • Am 24. Juni 2004 um 9:09 von Frank

      AW: konkreter wäre gut!
      Wichtig wäre vielleicht auch zu wissen, wie man solche Stecker erkennt. Aber wenn ich an einem meiner Geräte eine "lebensgefährlicher Körperdurchströmung" festelle, werde ich beim Regierungspräsidium in Gießen anrufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *