Knacktool für Acrobat-Masterpasswörter

PDF-Recover entschlüsselt unter Mac OS X

Die deutsche Softwareschmiede Universe Software hat eine neue Version des Entschlüsselungstools „PDF-Recover“ für Mac OS X präsentiert. Das Werkzeug eignet sich zum „Knacken“ des Master-Passworts bei PDF-Dokumenten.

PDF-Recover soll den Eigentümer von Acrobat-Files bei Verlust des Master-Passworts unterstützen. Das Tool erstellt eine Kopie des Ursprungsdokuments, öffnet es trotz fehlendem Passwort und stellt es ungeschützt, mit leeren Passwort-Feldern wieder zur Verfügung. So wird der Ursprungszustand wieder hergestellt, der es erlaubt, sämtliche Dokumenteneigenschaften neu zu definieren.

Das Master-Passwort dient beim Portable-Document-Format zur Definition der Sicherheitseinstellungen, der Formularfeldfunktion und der Präsentationseigenschaften. Anders als in anderen Formaten besteht bei PDF-Files jedoch keine Zugriffsmöglichkeit mehr auf den Inhalt, wenn Passwörter nicht mehr bekannt sind. Das komplette Formular oder Dokument muss neu erstellt werden.

Laut Universe Software können mit PDF-Recover selbst Dokumente mit 128-bit Verschlüsselung wieder hergestellt werden. Files mit einem User-Passwort kann PDF-Recover jedoch nicht öffnen. Eine Testversion von PDF-Recover kann im Web gratis heruntergeladen werden.

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Knacktool für Acrobat-Masterpasswörter

Kommentar hinzufügen
  • Am 14. Juni 2004 um 15:56 von Tim Bertram

    PDF Passwort
    Cooles teil, dieses pdf-Recover. Wenn ich das bloss schon eher gewusst hätte…

  • Am 24. Juli 2004 um 9:57 von Tobias Brauner

    Passwort in Lichtgeschwindigkeit
    Also das ist echt hammer-hart, wie schnell diese Software eine entschlüsselte Kopie erstellt. Ich dachte immer, so etwas dauert ein Minütchen oder so. Dabei ist es unter einer Sekunde. Erstaunlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *