BEA und Veritas kooperieren

Open Utility-Plattform für Unternehmensanwendungen

BEA Systems und der Storage-Spezialist Veritas Software sind eine strategische Partnerschaft eingegangen. Ziel ist es, Kunden beim Einsatz von Unternehmensapplikationen mit einer offenen, heterogenen Utility Computing-Plattform zu unterstützen.

Die beiden Unternehmen wollen integrierte Lösungen anbieten und ihre Entwicklungs-, Vertriebs- und Marketing-Aktivitäten weltweit koordinieren. Das gemeinsame Angebot soll die mit den BEA Weblogic- und Tuxedo-Plattformen integrierten Versionen der Veritas Indepth for J2EE Application Performance Management Software, der Hochfverfügbarkeitslösung Cluster Server und der Opforce Server Provisioning-Software umfassen.

„Bisher verlangte der Einsatz einer integrierten Anwendungsplattform auf Basis einer Utility Computing-Infrastruktur ein Hardware- und Software-Lock-in eines einzigen Herstellers“, kommentiert William Hurley, Senior Analyst der Enterprise Application Group. „Die Allianz bietet Kunden eine Alternative: Sie können die bestehende heterogene Hardware und Software als Grundlage für eine voll integrierte Utility Computing-Infrastruktur nutzen.“

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu BEA und Veritas kooperieren

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *