Nortel suspendiert CFO

Revision der Bilanz für 2003 wahrscheinlich

Der kanadische Telekommunikationsausrüster Nortel hat während der laufenden Überprüfung der Bilanzbücher sowohl seinen CFO Douglas Beatty als auch den Controller Michael Gollogly überraschend beurlaubt. William Kerr und MaryAnne Pahapill werden die Posten auf Interimsbasis übernehmen. Das berichtet das „Wall Street Journal“.

Erst in der vergangenen Woche hatte Nortel mitgeteilt, dass es seine Bilanzen für das Jahr 2003 sowie vorangegangene Abschnitte wahrscheinlich überarbeiten muss. Der Jahresbericht kann dadurch erst verspätet bei der US-Börsenaufsichtsbehörde SEC eingereicht werden. Abgabetermin war ursprünglich der 30. März 2004. Die Nortel-Aktie gab laut WSJ nach der Ankündigung um 19 Prozent nach.

„Wir haben die zuständigen Aufsichtsbehörden informiert und werden uns bei Prüfungen kooperativ verhalten“, sagte eine Nortel-Sprecherin. Für das Jahr 2003 hatte Nortel zum ersten Mal seit Jahren einen Gewinn bekannt gegeben. Die geplante Revision des Geschäftsberichts sowie die Entlassung des CFOs werfen nun dunkle Schatten auf diesen Erfolg.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Nortel suspendiert CFO

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *