Storage-Initiative von HP und EMC

Neue Produkte für NAS und SAN

Die beiden Konkurrenten im Markt für professionelle Storage-Lösungen werden in der nächste Woche eine Fülle neue Produkte vorstellen. Dies war vorab aus unternehmensnahen Kreisen zu erfahren. Dabei handelt es sich um neue Geräte für Storage Attached Networks (SAN) und Network Attached Storage (SAN).

Besonders interessant ist dabei ein Produkt von EMC, das als SAN-Gateway bezeichnet wird. Damit sollen sich NAS-Systeme einfach mit SANs koppeln lassen. NAS dient in Unternehmen vor allem zu einfachem Austausch von Dateien, SAN-Lösungen sind dagegen vorwiegend auf hohe Kapazitäten ausgerichtet.

Im neuen Portfolio von HP fallen vor allem die neuen Tape-Libraries mit Laufwerken der Serien Ultrium 460 und SDLT 320 auf. Daneben will HP auch ein neues „Utiltity Pricing“ einführen. Dabei müssen die Kunden statt einer kompletten Anschaffung nur noch für die Kapazität zahlen, die sie tatsächlich brauchen.

EMC und HP liefern sich ausserdem ein Rennen um die ersten marktreifen Produkte für den neuen Standard der „Storage Management Interface Specification“, kurz SMI-S. Der Dachverband der „Storage Networking Industry Association“ (SNIA) muss die neue Vorgabe aber noch endgültig verabschieden. Die Industrie erwartet das mit Spannung, da sich mit SMI-S Storage-Geräte verschiedener Hersteller leichter mit einer einheitlichen Software verwalten lassen.

Der Kampf um den Storage-Markt kommt nicht von ungefähr. Die Marktforscher von Gartner sahen ihn im letzten Jahr um 27 Prozent auf 84 Millionen US-Dollar wachsen und erwarten für 2007 ein Volumen von 215 Millionen Dollar Umsatz.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Storage-Initiative von HP und EMC

Kommentar hinzufügen
  • Am 10. Februar 2004 um 19:26 von xircom

    Millionen oder Milliarden ???
    geht es hier nicht um Milliarden ????

    Der Kampf um den Storage-Markt kommt nicht von ungefähr. Die Marktforscher von Gartner sahen ihn im letzten Jahr um 27 Prozent auf 84 Millionen US-Dollar wachsen und erwarten für 2007 ein Volumen von 215 Millionen Dollar Umsatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *