IBM bleibt Patent-Rekordhalter

Zum elften Mal in folge stellt Big Blue den Erfinder-Rekord

Eine stolze Schnapszahl hat sich IBM im letzten Jahr verdient: Zum elften Mal in Folge ist Big Blue das Unternehmen, dass innerhalb eines Jahres die meisten US-Patente angemeldet hat. Offiziell soll dieser Rekord am heutigen Montag vermeldet werden.

Insgesamt brachte es der IT-Riese auf 3415 Anmeldungen im abgelaufenen Jahr. Ein weiterer Rekord: Zum dritten Mal in Folge wurden pro Jahr mehr als 3000 neue Erfindungen angemeldet. „Was uns von anderen unterscheidet ist die Tatsache, dass wir schneller und effektiver auf die Kundenwünsche eingehen“, kommentierte etwas unbescheiden der IBM-Manager Nick Donofrio die Zahlen.

Software-Patente machen dabei den Löwenanteil aus: Rund 1400 gingen auf dieses Konto. Als Abteilung des US-Ministeriums für Handel ist das USPTO für die Einhaltung der Gesetze zum Patent- und Warenzeichenschutz in den USA zuständig und berät die Behörden bei Fragen zum Patentrecht und zum geistigen Eigentum.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu IBM bleibt Patent-Rekordhalter

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *