Meta Group: Markt für Firewalls wächst in den nächsten zwei Jahren um 25 Prozent

Installationen innerhalb von Unternehmensnetzwerken nehmen zu

Nach einem Bericht der Meta Group soll der Markt für Firewalls in den nächsten zwei Jahren um 25 Prozent auf ein Volumen von 2,5 Milliarden Dollar anwachsen. Zwar nutze fast jedes Unternehmen mittlerweile eine Firewall, inzwischen würden aber mehr und mehr Knoten innerhalb eines Netzes entsprechend ausgerüstet.

„Wir registrieren, dass immer mehr Unternehmen Firewalls an immer mehr Knoten im Netz einsetzen wollen, beispielsweise zwischen zwei Abteilungen“, so Meta Group-Analyst Mark Bouchard. Im Moment gehe der Trend auch dahin, mehrere Sicherheitstechnologien in ein Gerät zu integrieren. Solche Geräte stellen dann eine Kombination aus Virenschutz, Intrusion-Detection, VPN, Firewall und Content-Filtering dar.

Bouchard geht aber davon aus, dass Unternehmen auch in nächster Zeit auf Standalone-Firewalls setzen werden, um die wichtigsten Bereiche ihrer Netzwerke zu schützen. „Ich glaube, integrierte Produkte haben noch einen langen Weg vor sich, bevor sie als primäre Schutzvorrichtung akzeptiert werden.“

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Meta Group: Markt für Firewalls wächst in den nächsten zwei Jahren um 25 Prozent

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *