Cisco fügt SANs neue Funktionen hinzu

Überarbeitete Performance mit erweiterter Betriebssystem-Software MDS 9000 SAN-OS 1.3

Cisco hat die Betriebssystem-Software SAN-OS 1.3 für seine MDS 9000 Multilayer-Switch-Familie um Management- und Sicherheitsfunktionen erweitert. Die erstmals für Storage Area Networks (SANs) verfügbaren Funktionen für die Directors und Fabric Switches verbessere Netzwerk-Dienste und basiere sowohl auf Entwicklungen von Cisco als auch offenen Industrie-Standards.

ZU den neuen Funktionen gehören:

  • Inter-VSAN Routing
  • Priorisierung des SAN-Datenverkehrs
  • Hohe Bandbreiten bei FCIP-Verbindungen
  • Unterstützung offener Protokolle
  • Cisco Fabric Manager Server
  • Unterstützung von zahlreichen Industrie-Standards

Neben eigenen Entwicklungen unterstützt Cisco MDS 9000 SAN-OS 1.3 verschiedene offene Industrie-Standards in den Bereichen SAN-Security und -Management. Für SAN-Security bietet die Betriebssystem-Software mit dem Fibre Channel Security Protocol (FC-SP) Unterstützung für Switch-to-Switch- und Server-to-Switch-Authentifizierung. Zudem unterstützt MDS 9000 SAN-OS 1.3 das Terminal Access Controller Access Control System (TACACS+), das Kunden zusätzlich zu RADIUS (Remote Authentication Dial-in User Service) eine weitere Option zur Authentifizierung, Autorisierung und Kostenzuweisung der Switches bietet.

MDS 9000 SAN-OS 1.3 steht Original-Storage- Manufacturer-Partnern von Cisco ab sofort für Kompatibilitäts- und Zertifizierungs-Tests zur Verfügung.

Themenseiten: Cisco, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Cisco fügt SANs neue Funktionen hinzu

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *