Infineon kündigt Milliarden-Investition in China an

1.200.000.000 Dollar bis 2007 nach Fernost

Der Chiphersteller Infineon will in den kommenden Jahren 1,2 Milliarden Dollar in China investieren. Die Summe fließe bis 2007 in den Ausbau der chinesischen Aktivitäten des Unternehmens, teilte das Unternehmen am Mittwoch in Schanghai mit.

241,4 Millionen Dollar würden in eine neue Chip-Fertigung im Osten des Landes investiert. China ist ein schnell wachsender Markt für Mikrochips.

Das Münchner Unternehmen hat angekündigt, seinen Marktanteil in Asien innerhalb von fünf Jahren auf fünf Prozent von derzeit 3,2 Prozent auszubauen.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Infineon kündigt Milliarden-Investition in China an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *