Kaspersky kooperiert mit Red Earth

Der Antiviren-Scanner wird in das Mail-Filtriersystem Policy Patrol integriert

Kaspersky Labs und Red Earth Software haben eine Kooperation geschlossen. Der Inhalt: Der Antivirenscanner der Russen wird in das E-Mail-Filtriersystem Policy Patrol des amerikanischen Unternehmens integriert.

Somit sollen die Anwender von Policy Patrol alle ein- und ausgehenden E-Mails auf Viren, Internet-Würmer und Trojaner prüfen können. Kaspersky Anti-Virus scannt angehängte Dateien (auch archivierte und komprimierte), eingebettete OLE-Objekte und den Mail-Text selbst.

Der kombinierte Einsatz beider Softwarelösungen soll für eine verbesserte Filtrierung aller E-Mails sorgen, ehe diese auf den Computer des Empfängers gelangen. ZDNet offeriert ein Viren-Center mit aktuellen Informationen rund um die Gefahr aus dem Cyberspace, eine umfassende Sammlung aktueller Antiviren-Software und einen kostenlosem Live-Viren-Check. Der Online-Scanner durchforstet Dateien bis zu einer Größe von einem MByte nach diversen Schädlingen.

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Kaspersky kooperiert mit Red Earth

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *