Apple kündigt neue Ipods an

Die flachen, mobilen Musikgeräte sollen mit 10 bis 30 GByte, USB 2.0 und Firewire-Port ab Mitte Mai verfügbar sein

Apple (Börse Frankfurt: APC) hat die dritte Generation seiner mobilen Ipod-Serie vorgestellt. Anwender sollen die mobilen Musikgeräte über das Scrollrad sowie beleuchtete Knöpfe steuern können. Der Hersteller will die 103,5 mal 61,8 mal 15,7 großen Neulinge in den Kapazitäten zehn, 15 (mit je 158 Gramm) und 30 GByte (176 Gramm ) anbieten. Ab Mitte Mai soll es das zehn GByte-Modell für 399 Euro im Laden geben. Fünf GByte mehr kosten 100 Euro Aufschlag und die 30 GByte-Version schlägt mit 599 Euro zu Buche.

Die 15- und 30 GByte-Varianten sollen zudem erstmals samt Docking-Station zur Verbindung mit dem Mac oder Windows-Rechner an den Kunden gegeben werden. Die Docking-Station soll dabei als Stellplatz, Ladestation und via integrierten Line-Out-Ausgang als Anschluss-Gerät für die Stereoanlage oder externe Lautsprecher dienen. Der Akku der neuen Ipods soll laut Apple Strom für bis zu acht Stunden Betrieb liefern.

Im Lieferumfang sollen sich außerdem Kopfhörer, Firewire-Kabel, Netzteil und ein Firewire-Adapter befinden. Die Docking-Station, Tragetasche und Fernbedienung sind dagegen nue bei den beiden teureren Modellen enthalten. Diese Extras sind für den zehn GByte Ipod jedoch optional erhältlich.

Kontakt: Apple, Tel.: 0800/2000136 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Apple kündigt neue Ipods an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *