Intel bohrt Pentium 4-M und Celerons auf

PC-Hersteller haben bereits erste Modelle mit den neuen Notebook-CPUs im Sortiment

Die ersten PC-Hersteller haben bereits erste Modelle mit den neuen Notebook-CPUs im Sortiment, die der Halbleiter-Produzent Intel (Börse Frankfurt: INL) gerade erst vorgestellt hat. Bei den mobilen Neulingen handelt es sich um einen neuen 2,5 GHz Pentium 4-M Prozessor (562 Dollar) und zwei neue Celerons mit 2,2 GHz (149 Dollar) und 1,26 GHz (107 Dollar). Mit den Chips adressiert der Hersteller mehrere Kategorien der Notebook-PCs.

In den USA hat Gateway als einer der ersten PC-Hersteller mit dem 600XL einen Laptop angekündigt, der bereits mit der neuen 2,5 GHz P4 M-CPU ausgestattet sein soll. Weitere Merkmale des Geräts sind eine 15,7-Toll TFT, 512 MByte RAM, eine 60 GByte Festplatte sowie bereits integriertes Wireless LAN (802.11b) und ein DVD-Brenner (DVD-RW). US-Konsumenten sollen den Neuling ab 2499 Dollar in den Händen halten können.

Auch der Direktvermarkter Dell (Börse Frankfurt: DLC) steckt bereits fleißig die Komponenten zusammen und will bald ein mobiles Highend-Gerät mit ebenfalls einem 2,5 GHz-Chip auf den Mark bringen. Halbleiter-Hersteller Intel rechnet damit, dass auch Hewlett-Packard (Börse Frankfurt: HWP), Sony (Börse Frankfurt: SON1) und Toshiba die Produktneuheiten anbieten werden.

Den neuen 2,2 GHz Celeron hat Intel für preisgünstige Systeme vorgesehen, während der 1,26 GHz Celeron für Mininotebooks vorgesehen ist. Branchenbeobachter rechnen damit, dass der AMD-Rivale mindestens noch einen weiteren Pentium 4-M in diesem Jahr auf den Markt bringen wird.

Doch Intel arbeitet daran, die Notebook-Kunden langsam vom Pentium 4-M auf den neuen Pentium M umzupolen. Der Pentium M verbraucht weniger Strom und bietet dabei fast genauso viel Performance. Man rechnet damit, dass die meisten Hersteller den Pentium M mit Centrino-Chipsatz (WLAN) für ihr Top-Notebook einsetzen werden.

Kontakt: Intel, Tel.: 089/991430 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Intel bohrt Pentium 4-M und Celerons auf

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *