Intervoice präsentiert Entwicklungsumgebung für VoiceXML

Um Sprach-Technologie in Web-Infrastrukturen zu integrieren

Intervoice hat mit Invision Studio ein VoiceXML-Entwicklungs-Tool vorgestellt, mit dem Unternehmen sprach- und dialogfähige Web-Anwendungen für die Kommunikation mit ihren Kunden entwickeln können. Das Produkt basiere auf offenen Standards und lasse sich vergleichbar einem HTML-Editor bedienen.

Invision Studio für VoiceXML 2.0 erlaube es Unternehmen die vorhandene Web-Infrastruktur für plattformübergreifende VoiceXML-Anwendungen zu nutzen. Dabei kommen zwei Editoren zum Einsatz, ein Design Editor sowie einen VoiceXML-Code- Editor. Der Design-Editor mit „Drag-and-Drop“-Funktionalität biete eine visuelle und logische Gesamtansicht des Projekts.

Kontakt: 0611 /184440(günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Intervoice präsentiert Entwicklungsumgebung für VoiceXML

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *