CeBIT 2003: Design-Brille mit Mini-Bildschirm

Das französische Unternehmen Ingineo SAS will eine "modische Alltags-Brille" mit einem integrierten Display vorstellen

Das französische Unternehmen Ingineo SAS hat nach eigenen Angaben die erste „modische Alltags-Brille“ mit einem integrierten Bildschirm entwickelt. „Eyetop“ heißt die marktreife Lösung, die erstmalig auf der CeBIT in Halle 27, Stand F15Q, vorgestellt werden soll.

Mit der Brille soll man Daten von PCs, Laptops, PDAs und anderen Geräten direkt vor dem Auge ablesen können. Display-Systeme, die Daten unmittelbar in das Sichtfeld des Nutzers bringen seien schon länger bekannt. Doch oftmals sind diese Geräte laut dem Franzosen umständlich, unbequem oder nicht modisch.

Eyetop sei dagegen auf den ersten Blick eine modern designte Brille. Bei genauerer Betrachtung sieht man jedoch, dass einer der Bügel einen hochauflösenden Miniaturbildschirm enthalte, der im Sehbereich des Trägers angebracht sei. Dieses Display soll sich leicht entsprechend der Gesichtsform ausrichten lassen, damit das Sichtfeld nicht beeinträchtigt ist. Dabei soll das großformatig wirkende Bild speziell auf die menschlichen Sehverhältnisse abgestimmt sein, so Ingineo.

Die besondere Brille soll sich an alle marktüblichen digitalen Geräte wie Digitalkameras, Multimedia-Systeme, PCs und PDA-Systeme und Notebooks anschließen lassen. Für den Anschluss sei nur ein Video-Ausgang notwendig.

Eyetop-Bildschirm sei bei Tag und Nacht genau und gut lesbar. Überall soll der Benutzer auf dem Eyetop-Bildschirm Informationen ungestört betrachten und lesen können, während er die Umgebung im Blick behalten könne. Zu Preis und Verfügbarkeit äußerte sich der Franzose allerdings noch nicht.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu CeBIT 2003: Design-Brille mit Mini-Bildschirm

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *