Details zu Vias Verschlüsselungs-CPU „Nehemiah“

RNG nutzt das zufällige elektrische Rauschen des Chips, um sichere Zufallszahlen zu erstellen

Via Technologies hat heute Details zu seiner neusten Generation von C3-Prozessoren mit integrierter „Padlock“-Data Encryption Engine und „Nehemiah“-Kern mitgeteilt. Der neue Prozessor ist ab sofort mit Taktfrequenz von einem GHz erhältlich und basiert auf einer „Coolstream“ genannten Prozessor-Architektur. Diese dient in erster Linie dem Sparen von Strom und der Eindämmung der Wärmeabgabe.

Das Herzstück der Padlock Engine besteht aus einem Random Number Generator (RNG), der das zufällige elektrische Rauschen des Chips nutze, um sichere Zufallszahlen zu erstellen. Durch einen neuen x86-Befehl werde ein direkter Zugriff auf diese Funktion auf Softwareebene geschaffen. Entwickler erhielten so Zufallszahlen von der Hardware ohne Aufwendung von separaten Softwaretreibern. Diese ist laut Via eine effizientere und sicherere Lösung als kombinierte Hardware/Software RNG-Architekturen. Der RNG umfasse mehrere Betriebsmodi und biete Leistungen von 750.000 Bits/s bis zu sechs Millionen Bits/s.

„Vias hardwareseitige Random Number Source auf dem Prozessor ist insbesondere für Sicherheits- und kryptopraphische Anwendungen äußerst wichtig, da es schwierig ist, Zufallszahlen in adäquater Qualität zu generieren“, erklärte Paul Kocher, President of Cryptography Research und Co-inventor von SSL 3.0.

Die Coolstream-Architektur gekoppelt mit dem Apollo CLE266-Chipsatz biete gegenüber dem aktuellen C3-Prozessor eine 20-prozentige Leistungssteigerung für Mainstream-Anwendungen. Bei 3D-Grafikanwendungen sei ein 73-prozentiger Leistungsgewinn zu verzeichnen.

Der neue Chip verfüge über vier neue Pipeline Stages, SSE-Multimediaanweisungen, „Stepahead Advanced Branch Prediction“, einen erweiterten 64 KByte L2-Cache mit 16 Wege-Assoziativität und einer „Full Speed“-FPU. Der maximale Stromverbrauch bei einem GHz liege bei etwas mehr als zehn Watt, dabei bleibe der Prozessor kühl und weise einen sehr geringen Stromverbrauch auf.

Der neue C3 ist als Socket 370-CPGA oder als erweitertes BGA-Paket verfügbar. Via hat sich beim Preis nun auf verbindliche 45 Dollar in OEM Volumen festgelegt.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Details zu Vias Verschlüsselungs-CPU „Nehemiah“

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *