IT-Verband mit Mittelstandsoffensive der Regierung unzufrieden

Bitkom: "Maßnahmen greifen zu kurz"

Unzufrieden zeigt sich der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (Bitkom) mit dem von der Regierung beschlossenen Konjunkturpaket. „Die Maßnahmen greifen zu kurz und helfen der IT-Branche kaum“, so das Fazit des Verbandes.

Die vorgesehenen Steuererleichterungen seien „ohne Bedeutung für den Mittelstand der Informations- und Kommunikationsbranche“. Grundsätzlich begrüßt der Verband jedoch die Initiative des Bundeswirtschaftsministers, durch Steuererleichterungen und Bürokratieabbau die Rahmenbedingungen für den deutschen Mittelstand zu verbessern.

Die Pläne konzentrierten sich jedoch oft auf Selbstständige oder Kleinstunternehmen im unteren Einkommensbereich. Sie blieben deshalb für den technologieorientierten Mittelstand vielfach ohne Wirkung. „Damit aus dem vorliegenden Papier eine echte Mittelstandsoffensive werden kann, muss an vielen Stellen nachgelegt werden

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu IT-Verband mit Mittelstandsoffensive der Regierung unzufrieden

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *