Gerücht: Photoshop 8.0 kommt Ende 2003

Programmcode soll optimiert und bestimmte "Filter" wie "Adobe After Effects" integriert sein

Die Gerüchteküche um Adobe (Börse Frankfurt: ADB) brodelt wieder. In einschlägigen Foren kursiert das vierte Quartal dieses Jahres als Starttermin für Adobes Profi-Grafiktool Photoshop. Der Hersteller selbst nimmt keine Stellung zu den Gerüchten.

Photoshop 8.0, derzeit angeblich noch unter dem Codenamen „Dark Matter“ gehandelt, soll zu diesem Zeitpunkt zusammen mit „Image Ready 8.0“, das zurzeit angeblich den Codenamen „Taconite“ trägt, auf den Markt kommen.

Unternehmensnahe Quellen gehen davon aus, dass die achte Fassung der Software bestimmte „Filter“ wie „Adobe After Effects“ integriert haben wird, um Bilder zu manipulieren ohne die Bilddaten verändern zu müssen. Stimmen die Angaben so wird die derzeitige CMYK-Vorschau mit entsprechenden Vorschauen für NTSC, HD sowie PAL komplettiert.

Eine verbesserte 16 Bit-Unterstützung sowie ein optimierter Programmcode unter Windows und Mac OS sollen zudem für mehr Geschwindigkeit sorgen. Stimmen die Gerüchte, so arbeitet der Hersteller außerdem daran, in alle seine Software-Produkte ein „.PDF“-Tool zu integrieren.

Kontakt: Adobe, Tel.: 089/317050 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Gerücht: Photoshop 8.0 kommt Ende 2003

Kommentar hinzufügen
  • Am 5. August 2003 um 6:01 von ashell

    wuhan hubei
    ddsdg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *