Sony stellt Micro Vault für USB 2.0 vor

Schlüsselgroßes Speichermedium verfügt über eine Kapazität von 256 MByte

Sony Recording Media & Energy (RME; Börse Frankfurt: SON1) hat ein neues Mitglied der Micro Vault USB-Speichermedien-Familie vorgestellt. Der neue Micro Vault USB 2.0 verfügt über eine Speicherkapazität von 256 MByte. Mit seiner USB 2.0 High Speed-Schnittstelle liest er laut Unternehmensangaben Daten viermal schneller als die Vorgängermodelle. Mit dem neuen Micro Vault erweitert Sony seine existierende Palette von USB1.1-Modellen mit Kapazitäten von 16, 32, 64 und 128 MByte.

„Der Micro Vault ist genau so einfach wie eine herkömmliche Diskette verwendbar, bietet aber durch deutlich mehr Speicherplatz sowie die schnellen Übertragungsraten viel mehr Einsatzmöglichkeiten“, erläuterte Olivier Schwartz, European DVD & New Media Product Manager bei Sony RME.

Windows 2000-, Me- und XP-User können einen Passwort-geschützten Bereich im Micro-Vault-Speicher einrichten. Diese Maßnahme soll persönliche Daten schützen, falls das Gerät an Zweite weitergereicht oder aus der normalen Arbeitsumgebung mitgenommen wird.

Der Micro Vault USB 2.0 läuft mit den Betriebssystemen Windows 2000, Me, XP und Mac-OS. 9.0 oder höher, ohne Software-Treiber. Benutzer von Windows 98 und 98SE finden die entsprechenden Treiber auf der mitgelieferten CD-ROM. USB 2.0 High Speed wird alerdings nicht von Windows 98, 98SE, Me und Mac-OS unterstützt. Das Speichermedium ist 199 Euro teuer.

Kontakt: Sony, Tel.: 01805/252586 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Sony stellt Micro Vault für USB 2.0 vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *