Startschuss für T-Systems in China

Deutsche IT- und TK-Lösungen für das Reich der Mitte

Heute hat die Telekom-Tochter T-Systems unter dem Namen T-Systems China offiziell seine Geschäftstätigkeit in China aufgenommen. Von der Zentrale in Hongkong aus soll T-Systems im ganzen Land Konvergenzlösungen aus Informationstechnologie und Telekommunikation anbieten.

„Durch die Stärkung unserer Präsenz in Hongkong können wir besser auf die Anforderungen unserer internationalen Kunden in China reagieren“, kombinierte Michael Hofmann, Mitglied der Geschäftsführung und verantwortlich für den Bereich Internationales bei T-Systems.

T-Systems China geht aus der 1993 gegründeten Niederlassung der Deutschen Telekom (Börse Frankfurt: DTE) in Hongkong hervor. Das Systemhaus will sich in erster Linie auf Großkunden

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Startschuss für T-Systems in China

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *