Betreiber von 0190-Dialer bekommen Impressum verpasst

Schwarze Schafe werden jedoch weiterhin den Source-Code des Programms so manipulieren können, dass ihre Anschrift verborgen bleibt

Künftig müssen Betreiber von 0190-Dialer ein Impressum besitzen. Das hat die „Freiwillige Selbstkontrolle der Telefonmehrwertdienste“ (FST) beschlossen. Nach Informationen des Online-Dienstes Sicherheitsnews sollen in Dialern an gut sichtbaren Stellen die Kontaktdaten des Anbieters und verantwortlichen Betreibers (Webmaster) einzusehen sein.

Die FST als Dachverband der Branche will durch diese Maßnahme für mehr Transparenz und Verbrauchersicherheit sorgen. Durch den Beschluss seien die Anforderungen für ihre eigenen Mitglieder erheblich verschärft worden. Da alle großen Dialer-Anbieter der Freiwilligen Selbstkontrolle angeschlossen sind, müssen sie sich nun an die neuen Anforderungen halten oder dem Verband den Rücken kehren.

Der FST-Beschluss sei einstimmig gefällt worden unter Mitwirkung von Dialer-Anbietern, Telefon-Carriern und anderen Mitgliedern. Da Dialer in Verruf geraten sind, die Einnahmen der Branche sinken, wollen die Erotikfirmen schon im eigenen Interesse mehr Transparenz, hieß es weiter.

Doch ein Schlupfloch bleibt für unseriöse Anbieter: So können Webmaster den Source-Code eines Dialers so manipulieren, dass eigene Kontaktdaten verschwinden würden. Etliche Dialer seien in Umlauf, deren ursprünglicher Codes so verändert wurde, dass automatische Downloads, Installationen und Einwahlen stattfinden.

ZDNet bietet in einem Download-Special zum Thema Dialer die wichtigsten Tools an. Darüber hinaus warnt ZDNet vor den jeweils neusten Maschen der Anbieter und hat die wichtigsten Nachrichten zu dem Thema in einem News-Report gesammelt.

Themenseiten: Software, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Betreiber von 0190-Dialer bekommen Impressum verpasst

Kommentar hinzufügen
  • Am 7. November 2002 um 9:36 von Frank Rösch

    0190 Dialer
    Unseriöse Zugriffe nehmen zu – auch das bisher als seriös einzustufenden Kommunikationsunternehmen Talkline vermietet 0190-Nummer an unseriöse Anbieter – diese umgehen selbst den 1090 Warner – kein Schutz, insbesondere für Anfänger – kann jedem empfehlen, grundsätzlich bei seinem Telefonunternehmen alle 0190-Nummern zu sperren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *