AMD verabschiedet sich von Duron

Halbleiterhersteller will Clawhammer als High-End-Prozessor und den Athlon XP als Einstiegs-CPU vermarkten

„Goodbye“ sagt Advanced Micro Devices (AMD; Börse Frankfurt: AMD) zu seiner bisherigen Einsteiger CPU-Serie Duron noch in diesem Quartal. Unternehmensnahen Quellen zufolge hat der Hersteller die Produktionsbänder für den Low End-Chip bereits abgestellt.

Wartezeiten für Duron-CPUs betragen nun zwei Wochen. Nur noch Restbestände verkauft der Halbleiterhersteller. Damit ist der 1,3 GHz getaktete Duron-Prozessor der letzte seiner Art. An seine Stelle soll künftig der Athlon XP treten.

In Zukunft setzt der Intel-Rivale auf seinen High-End Prozessor mit dem Codenamen Clawhammer. Diese CPUs und Athlon XP-Chips für das Einstiegssegment sollen künftig die Einnahmequelle für den Halbleiterhersteller sein.

Kontakt: AMD, Tel.: 089/ 450530 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu AMD verabschiedet sich von Duron

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *