Worldcom-Pleite: Telko im Taumeln

Nach Bilanzfälschungen und Aktiensturz muss der Telefonriese Insolvenz anmelden / Größte Pleite in der amerikanischen Wirtschaftsgeschichte

Es ist die größte Pleite in der amerikanischen Wirtschaftsgeschichte: Der Telefonkonzern Worldcom hat Ende Juli Insolvenz beantragt. Der Telko-Gigant hat über 40 Milliarden Dollar Schulden. Dank Gläubigerschutz und eines Überbrückungskredits kann die Firma mit ihren 60.000 Mitarbeitern vorläufig weiterarbeiten. Auslöser für das Debakel waren Bilanzfälschungen in Höhe von rund vier Milliarden Dollar. ZDNet informiert in einem News-Report aktuell und umfassend über die Krise bei Worldcom.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Worldcom-Pleite: Telko im Taumeln

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *