Tyan steigt in den Grafikmarkt ein

Amerikanischer Hersteller präsentiert Tachyon-Karte mit Atis Radeon 9000 Pro

Der amerikanische Hersteller Tyan Computer hat mit der Rachyon G9000 Pro seine erste Grafikkarte vorgestellt. Sie verfügt als Hauptmerkmal über Atis Neuankömmling Radeon. Die GPU wird wie laufend berichtet ab September erhältlich sein und stellt derzeit das non plus ultra des Grafikmarktes dar.

Der Chip- und Speichertakt des neuen ATI-Chips soll bei über 300 MHz liegen. Zusammen mit dem auf 256-Bit verdoppelten Speicherinterface bietet der Radeon 9700 eine Bandbreite von 20 GByte pro Sekunde (Geforce4 TI 4600: 9,7 GByte pro Sekunde). Durch die Integration eines Floatingpoint Pixel-Prozessors, der auf einen 128 Bit Floating Point-Framebuffer zurückgreifen könne, erreiche ATI bei der Berechnung von 3D-Objekten eine höhere Genauigkeit, die wiederum für die Darstellungsqualität des Radeon 9700 sorge. Die Basis der Radeon ist laut dem Hersteller eine achtfach Pipeline Architektur, die pro Durchgang bis zu 16 Texturen rendern kann.

Einen Preis nannte Tyan für die Rachyon G9000 Pro noch nicht, sie soll aber eher im Niedrigpreis-Segment angesiedelt sein. Erscheinen wird die Karte voraussichtlich im September.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Tyan steigt in den Grafikmarkt ein

Kommentar hinzufügen
  • Am 21. Juli 2002 um 20:13 von Caveman

    Radeon 9700 > 9000 Pro
    also bitte…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *