TUI-Chef will nicht auf Sommer folgen

Michael Frenzel, Vorstandsvorsitzende des Touristikkonzerns, würgt Spekulationen ab

TUI-Chef Michael Frenzel will nicht für Ron Sommer an die Spitze der Deutschen Telekom (Börse Frankfurt: DTE) rücken. „Ich stehe für dieses Amt nicht zur Verfügung“, erklärte der Vorstandsvorsitzende des Touristikkonzerns am Freitag in Hannover. Sein Platz sei und bleibe bei der TUI, wo er noch „große Zukunftschancen“ sehe.

Frenzel war als ein möglicher Kandidat für die Nachfolge Sommers gehandelt worden. Dessen Schicksal liegt in der Hand des Aufsichtsrats: Am kommenden Dienstag entscheidet das 20-köpfige Gremium darüber, ob der glücklose Unternehmenschef abgelöst wird oder eine zweite Chance bekommt.

Kontakt: Deutsche Telekom, Tel.: 0800/3301000

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu TUI-Chef will nicht auf Sommer folgen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *