Nokia 7650 im Handel

Symbian-Handy mit MMS, VGA-Farbdisplay und Digicam für 700 Euro

Der finnische Handy-Hersteller Nokia (Börse Frankfurt: NOA3) hat das Nokia 7650 , ein lang angekündigtes MMS-fähiges Handy mit großem VGA-Farbdisplay und eingebauter Digitalkamera, in den Handel gebracht. Ohne Vertrag schlägt das Gerät mit rund 700 Euro zu Buche, T-Mobile beispielsweise bietet es mit Vertrag für 350 Euro an.

Erstmals hat der Konzern das 7650 auf der Nokia Mobile Internet Conference in Barcelona (20. bis 21. November 2001) vorgestellt. Es ist mit dem Betriebssystem Symbian ausgestattet. Auf der Rückseite des Mobiltelefons hat Nokia die Linse der Digitalkamera integriert. Sie liefert Bilder in einer Auflösung von 640 x 480 Pixel. Die Fotos lassen sich auf dem 176 x 208 Bildpunkte großen Farb-Display wiedergeben. Im standardmäßig vier MByte großen dynamischen Speicher des Telefons sollen Bilder, Adressen, Telefonbuch, Kalender sowie andere Applikationen Platz finden.

Das 150 Gramm schwere Handy versendet und empfängt Multimedia-Nachrichten (MMS) und versteht es in den 900 und 1800 MHz-Netzen zu kommunizieren, so der Hersteller. Das Telefon soll mit den derzeit gängigen Technologien wie GPRS, HSCSD sowie der Funktechnologie Bluetooth ausgestattet sein. Die Oberfläche kann der Anwender laut Nokia über einen Fünf Wege-Joystick bedienen. Weitere Features sind ein E-Mail-Client, Infrarot-Interface sowie WAP-Browser.

Das Nokia 7650 hat eine Digicam integriert

Das Nokia 7650 hat eine Digicam integriert (Foto: Nokia)

Kontakt: Nokia, Tel.: 01805/234242 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Nokia 7650 im Handel

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *