Pressplay-Chef hat ausgespielt

Nach nur 13 Monaten im Amt räumt Andy Schuon seinen Sessel

Der Musikservice Pressplay hat einen neuen Chef. Nach nur 13 Monaten im Amt hat sich Andy Schuon verabschiedet, um einen neuen Job bei Infinity Radio anzutreten. Seinen Platz wird der bisherige Finanzchef Michael Bebel einnehmen.

Der früher Duet genannte Dienst startete im Dezember vergangenen Jahres und ist der gemeinsame Musik-Service von Vivendi und Sony (Börse Frankfurt: SON1). Die Technik dafür liefert MP3 Technologies, ein Tochterunternehmen von MP3.com (Börse Frankfurt: MPD).

Anwender müssen sich wie bei Napster Software auf den Rechner spielen. Zu den Labeln, die für Pressplay die Lieder liefern gehören A&M, Capitol, Def Jam, Geffen, Epic, Polydor und Wu Tang Records.

Kontakt: Sony, Tel.: 0221/59660 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Pressplay-Chef hat ausgespielt

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *