Consumer Electronic vermeldet sinkende Einnahmen

Umsatz geht voraussichtlich um über 15 Prozent zurück, Unternehmen erwägt Rückzug vom Neuen Markt

Nach den Branchengrößen muss jetzt auch Consumer Electronic (Börse Frankfurt: CEW) sinkende Zahlen bekannt geben. Das Unternehmen teilte mit, dass der Umsatz im zweiten Quartal voraussichtlich von 96,6 auf 81,3 Millionen Euro sinken wird – das entspricht einem Rückgang von rund 15 Prozent. Verantwortlich macht das Unternehmen für die Misere die „nachhaltig schwierige Lage auf dem Halbleitermarkt“. Das Unternehmen erwägt nun nach Presseberichten den Rückzug vom Neuen Markt.

Nach den vorläufigen Zahlen geht der Rohertrag um 34,2 Prozent auf 7,3 Millionen Euro zurück. Die endgültig konsolidierten Zahlen für das erste Halbjahr will der Konzern am 13. August bekannt geben.

Die Firma hat im vergangenen Jahr der Flaute den Umsatz nach eigenen Angaben um rund 50 Prozent gesteigert: Die Einnahmen kletterten von 284,2 auf 426,8 Millionen Euro. Das EBIT belief sich allerdings auf gerade noch 100.000 Euro. Im letzten Jahr stand noch ein Gewinnn von 12,7 Millionen Euro in den Büchern.

Kontakt:
Consumer Electronic, Tel.: 089/99710 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Consumer Electronic vermeldet sinkende Einnahmen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *