Worldcom-Kurs nun im einstelligen Cent-Bereich

Vermutlich noch mehr Fälschungen im Zahlenmaterial des Konzerns

Man muss es sich vor Augen führen: Im September 1998 vollzogen die Telefonkonzerne MCI und Worldcom (Börse Frankfurt: WCO) die damals größte Unternehmensfusion der Wirtschaftsgeschichte. Wert: 37 Milliarden Dollar. Heute notierte die Aktie des fusionierten Konzerns erstmals im einstelligen US-Cent-Bereich. Sie ist damit praktisch wertlos.

Nach den in der vergangenen Woche bekannt gewordenen Bilanztricksereien des Unternehmens und den damit verbundenen Kursabstürzen brach der Wert heute nochmals um 90 Prozent ein. Grund: Vermutlich finden sich noch mehr Fälschungen im Zahlenmaterial des Konzerns. Das Management will nun auch weiter zurückliegende Bilanzen überprüfen.

ZDNet hat in einem News-Report den Aufstieg und Fall der New Economy festgehalten.

Kontakt: Uunet Deutschland (MCI-Worldcom-Tochter), Tel.: 0231/9720 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Worldcom-Kurs nun im einstelligen Cent-Bereich

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *