1&1 startet Anti-Spam-Initiative

Provider setzt auf SMTP-auth und appelliert an User

1&1 hat eine „Anti-SPAM-Initiative“ ins Leben gerufen. Ein Maßnahmenbündel bestehend aus dem Einsatz neuer Mailserver sowie spezieller Filter-Technologien soll unerwünschte Werbemails abblocken. Über den Hoster werden nach dessen Angaben täglich rund sechs sechs Millionen E-Mails versandt.

Der neue Spam -Filter soll Mails von bestimmten „besonders unsicheren Mailservern“ und Proxies zurückweisen, über welche anonym Mails verschickt werden können. Derzeit lehnt der Provider täglich rund 300.000 Spam-Mails ab.

Als wirksamste Maßnahme gegen die Werbemails sehen Techniker das Transfer-Protokoll SMTP-auth an. Es verlangt von E-Mail-Versendern die Authentifizierung. Ähnlich dem Abholen von E-Mails wird ein Passwort abgefragt. Spammer soll so die Anonymität verwehrt werden. Allerdings müssen die Internet-Provider wie 1&1 dazu neue Mailserver aufstellen, die ausschließlich SMTP-auth erlauben.

Derzeit werden laut Vorstandssprecher Andreas Gauger täglich 120.000 Mails über die neuen Server versandt. Er appelliert an alle User, das Transfer-Protokoll in der Mail-Software umzustellen.“ Der Spamblocker soll außerdem die über die alten SMTP-Server eingelieferten Mails pro Benutzer und Stunde limitieren. Somit sollen kleinere ungesicherte Einlieferungen möglich bleiben, um beispielsweise mobile Internet-Lösungen ohne SMTP-auth-Unterstützung nicht vom Mailversand auszuschließen. Anonyme Massensendungen würden jedoch werden erschwert und reduziert.

Kontakt:
1&1, Tel.: 01805/605405 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu 1&1 startet Anti-Spam-Initiative

Kommentar hinzufügen
  • Am 27. Juni 2002 um 21:54 von Raver

    1&1
    lets fetz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *