Händler senken Pentium 4-Preise

Pentium 4 mit 2,2 GHz bereits ab rund 330 Euro plus Versandkosten zu haben / Intel will CPU-Preise angeblich erst am 26. Mai senken

Kaum eine Woche vergeht, ohne dass sich die beiden Chip-Hersteller Intel (Börse Frankfurt: INL) und AMD (Börse Frankfurt: AMD) ihre neuen Prozessor-Preislisten für Distributoren um die Ohren hauen. Doch anscheinend interessieren sich die Einzelhändler nicht so recht für die Großhandelspreise.

Intel selbst hat laut der neuesten Roadmap massive Preissenkungen für den Pentium 4-Prozessor in der Schublade. Demnach soll beispielsweise der Preis für den am 6. Mai vorgestellten Pentium 4 mit 2,4 GHz mit 533 MHz FSB von 562 Dollar am 26. Mai auf 400 Dollar purzeln. Doch die meisten Online-Händler können anscheinend nicht warten und haben vorab die Preise für bestimmte Pentium 4-Modelle deutlich gesenkt.

So bietet beispielsweise der Händler Mindfactory den Sockel478-basierten Pentium 4 mit 2,2 GHz jetzt schon ab 329 Euro plus Versandkosten an.

Umfassende Informationen über die Leistungsfähigkeit aktueller Prozessoren bieten die ZDNet-Benchmark-Charts.

ZDNet hat zudem in einem ausführlichen News-Report die Nachrichten zum Benchmark-Krieg zwischen AMD (Börse Frankfurt: AMD) und Intel zusammengefasst.

Kontakt: Intel, Tel.: 089/9914303 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Händler senken Pentium 4-Preise

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *