Suchmaschine für eingetragene Marken

Kleines Tool kann vor teuren Abmahungen schützen / Abruf einzelner Dokumente kostenpflichtig

Neben Sedo.de bietet nun auch die Site Markenplatz.de einen Service an, der vor Abmahnungen schützen soll: Auf der Site kann per Suchformular nach geschützen Marken gefahndet werden. Hat man eine Domain mit einer dieser Marken inne, könnte Ärger ins Haus stehen.

Während Sedo unter dem Begriff Domainguard vier Recherchepakete zum Preis von 19 bis 69 Euro anbietet und dabei auch verwandte Begriffe mit einbezieht, geht der neue Service einen anderen Weg: Hier kann man einen bestimmten Begriff abfragen und bekommt die Ergebnisse kostenlos geliefert. Will man die entsprechenden Dokumente abrufen, um zu erfahren, wer die Marke registriert hat, werden jeweils Gebühren im einstelligen Euro-Bereich fällig.

Realisiert wird das Angebot in Zusammenarbeit mit Avantiq, einem Anbieter von Markendatenbanken sowie dem Markenspezialisten Domainguard: „Viele Domain-Anmelder machen den Fehler und denken bei Marken nur an Coca Cola und Mercedes, dabei gibt es allein beim Deutschen Patent- und Markenamt über 600.000 eingetragene Marken und jedes Jahr kommen bis zu 80.000 neue Marken dazu“, so Domainguard-Chef Raban Woryna.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Suchmaschine für eingetragene Marken

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *