Übernahme von Jobpilot perfekt

91 Prozent haben Angebot von Adecco angenommen

Die Übernahme der Online-Jobbörse Jobpilot durch die weltweit größte Zeitarbeitsfirma Adecco ist perfekt. Wie Adecco in Cheserex in der Schweiz mitteilte, nahmen mehr als 91 Prozent der Jobpilot-Aktionäre das im Februar gestellte Übernahmeangebot von Adecco an.

Anteilseigner, die bisher noch nicht zugestimmt haben, können laut Adecco ihre Aktien zum schon bisher gebotenen Preis von 5,30 Euro pro Stück noch bis zum 10. Mai an Adecco abgeben. Insgesamt beläuft sich der Wert der Übernahme demnach auf rund 70 Millionen Euro. Jobpilot ist am Neuen Markt notiert und außer in Deutschland in 13 europäischen Ländern vertreten.

Jobpilot hat laut den Anfang Februar veröffentlichten vorläufigen Zahlen im vierten Quartal einen Umsatzrückgang von vier Prozent hinnehmen müssen – die Einnahmen sanken auf 9,7 Millionen Euro (ZDNet berichtete). Der EBIT lag im gleichen Zeitraum bei minus 800.000 Euro – im vierten Quartal 2000 waren es noch minus 3,3 Millionen Euro.

Der Umsatz für das Gesamtjahr 2001 belief sich damit auf rund 45,2 Millionen Euro, ein Zuwachs von rund 35 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Der Verlust sank um ein Drittel von 31,4 auf 21,2 Millionen Euro.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Übernahme von Jobpilot perfekt

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *